Unsere Mediatorinnen

       

                       

      

                                                                           
                               Frau Rater                                                                               Frau Niebuhr

Mediation (lat. „Vermittlung“) ist ein strukturiertes freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung oder Vermeidung eines Konfliktes. Die Konfliktparteien - Medianden genannt - wollen mit Unterstützung einer dritten unparteiischen Person (Mediator) zu einer einvernehmlichen Vereinbarung gelangen, die ihren Bedürfnissen und Interessen entspricht (s.a. wikipedia).
Dieses Verfahren wird in letzter Zeit auch immer häufiger zur Streitschlichtung in Schulen eingesetzt.

Die Andreasschule verfügt mit Frau Rater und Frau Schiller über zwei ausgebildete Mediatorinnen. Die Ausbildung erfolgte als "Paarmediation". Ausgehend von dem Gedanken, dass sich in der Mediation zumindest zwei Streitparteien gegenüber sitzen, erfolgt die Mediation in der Regel als Zweiermediation nach bestimmten Ablaufregeln.

Ende 2006 hatte die Andreasschule über WABE (Weser-Aller-Bündnis) die Finanzierung einer Streitschlichterausbildung und einer eintägigen Nachschulung für Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 bis 10 finanziell ermöglicht bekommen.